News

Katzenjammer Kauderwelsch

A Comic-Pionier-Story

Dokumentarfilm 85 Minuten

 

Unser Film als DVD-Special-Edition im illustrierten Hardcover Buch ist da und kann ab sofort bestellt werden.

 

Our film as a DVD special edition (film also with English subtitles) in an illustrated German hardcover book can be ordered immediately.

 

 

Endlich kehrt unser Dokumentarfilm in die Kinos zurück!

Neustart des Verleihs unter den herrschenden Corona Hygiene-Standards.

 

Finally, our documentary is coming back to the cinemas!

New start of the cinema distribution under the prevailing Corona hygiene standards.

 

 

BERLIN

Brotfabrik e.V.

Caligariplatz 1

Kartenreservierung Tel.: 030 47004228

30. Januar bis 1. Februar 2023, 18:00 Uhr

Mit MARTINA FLUCK im Filmgespräch

 

MELDORF

Neuer Termin (alter fällt aus)

Kino Deutsches Haus

Süderstr. 14

Tel.: 04832 4343

Mittwoch, 8. Februar 2023, 20:00 Uhr

Mit Regisseurin Martina Fluck

 

HAMBURG

Rote Flora

Achidi-John-Platz 1 (Ex-Schulterblatt 71)

COMIC-TAUSCHBÖRSE im FLORA-KINO mit

»Katzenjammer Kauderwelsch – A Comic-Pionier-Story«

Mit MARTINA FLUCK im Filmgespräch

Gerne Comics zum Tauschen mitbringen!

www.rote-flora.de

Montag, 21. November 2022, 20:00 Uhr (Einlass 19:30 Uhr)

 

HEIDE

Im Lichtblick Filmtheater

125 Jahre nach dem ersten Erscheinen des ersten Comics Katzenjammer Kids!

Mit Martina Fluck im Filmgespräch

Montag, 12.12.2022, 19:30 Uhr

Karten unter www.kino-heide.de und 0481 686811

 

ROSTOCK

Sequential Art - KTV-Kiezbuchhandlung

Barnstorfer Weg 24

Tel.: 0381 29 46 57 58

Samstag, 15. Oktober 2022, 19:00 Uhr

 

ERLANGEN

20. Internationaler Comic-Salon Erlangen

Mit Tim Eckhorst

Lamm Lichtspiele, Hauptstr. 86

Freitag, 17. Juni 2022, 18:00 Uhr

 

HOHENLOCKSTEDT

Steinburger Kultur-Neustart 2022

Mit Martina Fluck und Tim Eckhorst

M.1 Arthur Boskamp-Stiftung, Breite Straße 18

Samstag, den 11. Juni, 19:30 Uhr

 

BRUNSBÜTTEL

Comotion Festival

Mit Martina Fluck undTim Eckhorst

Elbeforum Brunsbüttel

Am Sonntag, den 07.11.2021 um 16:00 Uhr

Anmeldungen Stadtgalerie Brunsbüttel Tel. 04852 5400 17

oder unter:info@stadtgalerie-brunsbuettel.de

 

HEIDE

Comic Ausstellung Pur Fruit #22

Mit Martina Fluck

Museumsinsel, Lüttenheid 40

Donnertag, 16.09.2021 um 19:30 Uhr

 

 

HAMBURG

Reeperbahnfestival & Let´s Dok

Mit Martina Fluck, Tim Eckhorst und Felix Raffel

ZEISE KINOS

Am Samstag, den 19.09.2020 um 18.15 Uhr

Am Sonntag, den 25.10.2020 um 11.00 Uhr

Informationen und Karten unter www.zeise.de

 

HUSUM

35. HUSUMER FILMTAGE

Mit Martina Fluck und Tim Eckhorst

Im KINO CENTER HUSUM, Neustadt 114

Am Sonntag, den 27.09. 2020 um 20.00 Uhr

Informationen und Karten unter www.husumer-filmtage.de

oder 04841 2569 (ab 14:00 Uhr)

 

 

KIEL

Mit Filmkultur SH

Mit Martina Fluck und Tim Eckhorst

HANSA48 Kino, Hansastraße 48

Am Freitag, den 16.10.2020 um 20:00 Uhr

Reservierungen im Kulturbüro der Hansa48,

unter:info@hansa48

 

 

BERLIN

SONDERVERANSTALTUNG DER LANDESVERTRETUNG SCHLESWIG-HOLSTEIN

Mit Martina Fluck, Tim Eckhorst, Felix Raffel

In der Landesvertretung Schleswig-Holstein

Nur mit Anmeldung!!!

Am Dienstag, den 10.3.2020 um 19:00 Uhr

Einlass um 18:00 Uhr

Mit anschließendem Artist Talk

(Moderation Arne Sommer FFHSH)

 

 

RENDSBURG

5. NORDDEUTSCHES FILMFEST

Mit Martina Fluck

Im Schauburg Filmtheater

Am Sonntag, 8.3.2020 um 11:00 Uhr

Karten unter www.schauburg-rendsburg.de und 04331 23777

 

 

LÜBECK

Mit Martina Fluck

KOKI Kommunales Kino, Mengstraße 35

Am Donnerstag, 5.3.2020 um 20:30

Karten unter 0451 1221287 oder www.kinokoki.de

 

 

ST. PETER-ORDING

ZUM BIIKEBRENNEN

Am Samstag mit Martina Fluck

Im Nordlicht Kino

Am Samstag, 22.2.2020 um 19:30 Uhr

Am Sonntag, 23.2.2020 um 17:30 Uhr

Karten unter www.kino-nordlicht.de und 04863 478074

 

 

KIEL

Mit Martina Fluck und Tim Eckhorst

Im Studio Filmtheater

am Dreiecksplatz

Am Sonntag, den 2.2.2020 um 11:00 Uhr

Karten unter www.studio-filmtheater.de und 0431 9828101

 

 

HEIDE

Im Lichtblick Filmtheater

Am Donnerstag, den 30. Januar 2020, um 19:30 Uhr

Am Sonntag, den 02. Februar 2020, um 16:30 Uhr

Vorpremiere

In Anwesenheit des Filmteams: Martina Fluck, Tim Eckhorst, Stefan Schulze und Felix Raffel

Am Mittwoch, den 22. Januar 2020, um 20:15 Uhr

Karten unter www.kino-heide.de und 0481 686811

 

 

 

Dortmund

German Comic Con

Samstag, 7.12.2019, 11:00 Uhr Screening Deutsch

Sonntag, 8.12.2019, 11:00 Uhr Screening Englisch

Tickets und Anfahrt: www.germancomiccon.com/dortmund/

 

 

 

WELTPREMIERE

Nordische Filmtage Lübeck

Am Sonntag, den 3. November 2019, um 13:15 Uhr

Im CineStar Lübeck, Kino 7, Mühlenbrücke 11, 23552 Lübeck

 

Karten sind erhältlich unter www.nordische-filmtage.de und www.cinestar.de

 

 

 

Link zu Katzenjammer Kauderwelsch Weitere Informationen zum Film

 

 Presseflyer

 

Link zu Pressereaktionen Pressereaktionen


Link zu Pressereaktionen Premiere



Trailer

(deutsch)

 

 

 

 

Trailer

(english)

 

 

 

Link zum Seitenanfang

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------

 

HUGO HERCULES & THE WILD WEST

 

The new documentary film by Martina Fluck is supported by MOIN Film Foundation Hamburg Schleswig Holstein and Country Dithmarschen in Schleswig-Holstein (Germany) Filming is done and post-production begins.

 

The filmmaker Martina Fluck, together with the illustrator and comic artist Tim Eckhorst, goes in search of traces of the artist Wilhelm Heinrich Detlev Koerner, who was born in Lunden/Dithmarschen in 1878 and emigrated to the USA with his family in 1881. Here in the U.S., he became William Henry David Koerner, a comic pioneer, famous illustrator, and Western painter.

 

He created "Hugo Hercules”, the first super hero in 1902 while in Chicago, provided images for important contemporary novels at the time, and discovered a love for the "Wild West," of which he is considered one of the master illustrators. Over 2,000 of his illustrations have been published in popular magazines, including the Saturday Evening Post.
To this day, his images shape the global visual memory of the so called "Wild West", as they served as templates for the stage and costume designers of important Hollywood film adaptations.

 

Throughout the shooting of the documentary, Martina Fluck and Tim Eckhorst have met people who deal with Koerner's work artistically and scientifically while they have taken in the grandiose landscapes that inspired Koerner's paintings.


Graphic elements - drawn and illustrated by Tim Eckhorst – will run like a red thread through the documentary and dramaturgically separate the different narrative levels - as will do the film music by composer Felix Raffel.

 

 

The feature documentary is scheduled to be completed by the end of March 2023. The film will be released in a German and English version.

 

 

 

 

 

 

Link zum Seitenanfang

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Mein Traum, meine Liebe, meine Hoffnung

Lebenserinnerungen der Eva Siao

 

Das Leben beginnt mit einem Traum. Wenn es erfüllt war, bleibt am Ende ein wenig Hoffnung. Dazwischen gibt es selten etwas Wichtigeres als die Liebe.

 

Lądek-Zdrój / Bad Landeck (Polen)

Festival zu Ehren der jüdischen Einwohnern von Bad Landeck

Samstag, 4. Juni, 16:00 Uhr

 

Unser Kinodokumentarfilm über die deutsch-chinesische Fotografin und Filmemacherin Eva Siao erscheint frisch digitalisiert in neuem Glanz und steht nun in allen gängigen digitalen Auswertungsformaten sowohl in einer deutschen wie auch einer englischen Fassung zur Verfügung. Die Digitalisierung wurde durch die Kinemathek Hamburg / Metropolis Archiv ermöglicht. Und der Film lebt wieder! Das Konfuzius-Institut der Freien Universität Berlin organisierte die Premiere der digitalisierten Fassung.

 

 

Im März wird der Film beim DUESSELDORF PHOTO WEEKEND im HAUS DER UNIVERSITÄT begleitend zur Fotoausstellung mit Werken von Eva Siao im großen Vortragssaal – in Anwesenheit der Regisseurin – präsentiert.

 

 

 

Link zu Düsseldorf Photo Weekend DUESSELDORF PHOTO WEEKEND

 

 

 

Eröffnung mit Filmvorführung: 8. März 2019 ab 18:00 Uhr

 

Sonntagsmatinee: 10.März 2019 um 11:00 Uhr

 

 

 

 Weitere Informationen zum Film

 

 

 

DVDs können per Mail martina.fluck@yucca-filmproduktion.de oder telefonisch 0160 4392130 bestellt werden.

 

 

 

 

 

Link zum Seitenanfang

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------

 

IHK zu Kiel

 

Die Dokumentation zeigt die Aktionen der IHK zu Kiel im Jubiläumsjahr.

Das Motto "Perspektivwechsel" wurde gemeinsam mit dem Künstler Sebastian Scherl entwickelt, der in der Fußgängerzone der Kieler Innenstadt ein Ladenlokal als Außenstandort gestaltete. So kam die IHK zu Kiel zu den Menschen und lud sie gleichzeitig zum Tag der offenen Tür ins "Hauptquartier" in der Bergstraße ein.

Der Film wurde von der YUCCA Filmproduktion produziert und von Martina Fluck und Stefan Schulze gestaltet.

 

 

 

Link zum Seitenanfang

--------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Gedenkstätte Ahrensbök

VERDRÄNGEN und ERINNERN

1. September 2021, 13:00 Uhr, Tag der offenen Tür

Mit Martina Fluck, Hans Otto Mutschler, Jörg Wollenberg

 

Am 8. Mai 2021 feierte unser Film VERDRÄNGEN und ERINNERN – Kindheit im Nationalsozialismus in einer Corona bedingt kleinen Veranstaltung zum 20. Jahrestag der Gründung der Gedenkstätte Ahrensbök Premiere.

 

Link zu Verdrängen und Erinnern Weitere Informationen zum Film

 

 Presse

 

 

 

 

Link zum Seitenanfang

--------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Kulturfestival-Tandem:

Künstler der Raumstrategien Sebastian Scherl

 

Der Kurzfilm begleitet Sebastian Scherl bei seiner Ausstellung im Palais für aktuelle Kunst in Glücksburg. Dabei hat er ein, durch das Home-Office unbenutztes Büro der Stadtverwaltung, ins Museum überführt.

 

 

 

Malerin Brigitta Höppner

 

Brigitta Höppner malt bereits ihr ganzes Leben lang.

Der Kurzfilm führt in ihr Atelier, wo man sie und ihre Arbeitsweisen kennenlernt.

 

 

 

Malerin Nicole Leidenfrost

 

Nicole Leidenfrost ist bekannt als die Queen-Malerin. Die Künstlerin fertigte das Gastgeschenk des Bundespräsidenten an Elisabeth II. zu deren Staatsbesuch 2015 an.

 

 

 

 

Link zum Seitenanfang

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------

 

KUNSTGRIFF ROLLE

Das norddeutsche Kurzfilmfest zwischen Hamburg und Sylt

04. September 2022, 11:00 Uhr

 

 

Martina Fluck im Interview bei Westküste FM

 

 

 

 

Am Sonntag, 04. September 2022, 11:00 Uhr findet in 25746 Heide/Holstein das 20. Norddeutsche Kurzfilmfest KUNSTGRIFF ROLLE statt. Das Filmfest ist gleichzeitig die offizielle Abschlussveranstaltung des Dithmarscher Kulturprojektes KUNSTGRIFF, in dem sich 17 Tage lang Künstlerinnen und Künstler verschiedenster Sparten präsentieren.

 

 

 


Im Rahmen des Filmfests werden drei Jurypreise (250 €, 150 €, 100 €) und drei Publikumspreise (200 €, 100 €, 50 €) vergeben. Präsentiert wird das Fest von der YUCCA Filmproduktion Heide und dem LichtBlick Filmtheater - mit Unterstützung des Kreis Dithmarschen, dem FilmClub Heide e.V. und dem „KIK“ Kultur in Dithmarschen e.V.. Gefördert durch die Filmförderung Hamburg-Schleswig Holstein, Filmwerkstatt Kiel.

 



Gezeigt wird eine attraktive Auswahl aktueller Kurzfilmproduktionen. Der unverwechselbare Charakter des Festivals besteht aus der außergewöhnlichen Mischung hochprofessioneller Filmkunst, mutiger Filmhochschularbeiten und unkonventioneller Schülerfilme. Ob Animationen, Spielfilme oder Kurzdokumentationen, Komödien, Satiren oder Nachdenkliches, alle Genres sind erlaubt und gewollt.

 

 

 

Link kunstgriff.de Weitere Informationen: www.kunstgriff.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zum Seitenanfang

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------

 

FRIEDRICH HEBBEL TRAUMBILDER

 

 

Am Dienstag, den 11. Februar 2020 um 15:00 Uhr

Eine Veranstaltung der VHS Kronshagen

im Bürgerhaus Kronshagen, Kopperpahler Allee 69

 

Der abendfüllende Kinodokumentarfilm erzählt vom steinigen Weg des bettelarmen Jungen aus Wesselburen zum gefeierten Dramatiker in Wien, dessen Werke auch 150 Jahre nach seinem Tod Regieteams zur zeitgemäßen Umsetzung herausfordern.

Trailer

 

 

 

DVDs können per Mail martina.fluck@yucca-filmproduktion.de oder telefonisch 0160 4392130 bestellt werden.

 

 

 

Link zu Pressereaktionen Pressereaktionen

 

Link zu Friedrich Hebbel Weitere Informationen zum Film

 

 

 

 

 

 

Link zum Seitenanfang

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Theodor Storm – So komme, was da kommen mag!

 

Wir freuen uns sehr über die Präsentation unseres Kinodokumentarfilms über den Schriftsteller Theodor Storm im Rahmen der „Eiderstedter Kultursaison 2019“. Die Regisseurin Martina Fluck wird im Anschluss der Aufführung mit dem Publikum diskutieren!

 

Am Sonntag, der 25. 8. 2019 um 19 Uhr

Im Kino Nordlicht, Im Bad 31, 25826 St.Peter-Ording,

Tel.: 04863 478074

 

 Weitere Informationen zum Film

 

 

 

DVDs können per Mail martina.fluck@yucca-filmproduktion.de oder telefonisch 0160 4392130 bestellt werden.

 

Mit Vorfilm:

DIE GROSSE STURMFLUT VON 1962

AN SCHLESWIG - HOLSTEINS NORDSEEKÜSTE

 

Zeitzeugen berichten, wie die Naturkatastrophe in der Nacht vom 16. auf den 17. Februar 1962 ihre Hallig verwüstete, die Deiche zerstörte, ihren Koog überflutete und das Vieh in den Ställen ertränkte. Es grenzte an ein Wunder, dass an Schleswig–Holsteins Nordseeküste keine Menschen starben!

 

 

 Weitere Informationen zum Film

 

 

 

 

 

Link zum Seitenanfang

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------

 

LUDWIG NISSEN

 

Der Dokumentarfilm von Martina Fluck spürt der Auswanderungsgeschichte von Ludwig Nissen nach, dem in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts in New York City der wirtschaftliche und soziale Aufstieg gelang.

1855 in Husum als Sohn eines Reepschlägers geboren, drang er als erfolgreicher Juwelenhändler bis in die einflussreiche Finanzaristokratie vor. Er heiratete die Deutsch-Amerikanerin Kathie Nissen, gemeinsam zogen sie nach Brooklyn und wurden zu prominenten Mitgliedern der Gesellschaft.

Die glückliche Ehe blieb kinderlos. Einen Großteil seines Vermögens vermachte Ludwig Nissen der Stadt Husum und legte so den Grundstock für das Nordfriesland Museum Husum. Nissenhaus.

 

 Weitere Informationen zum Film

 

 

Link zu Wikipedia Wikipedia Deutsch

 

 

Link zu Wikipedia Wikipedia Englisch

 

 

DVDs können per Mail martina.fluck@yucca-filmproduktion.de oder telefonisch 0160 4392130 bestellt werden.

 

 

Link zum Seitenanfang

 

 

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------

 

RUNGHOLT

 

Die versunkene Stadt Rungholt regt bis heute die Phantasie der Menschen an. Sie war Inspirationsquelle wichtiger Literaten und Spekulationsobjekt von Forschern. Dennoch wissen Experten relativ wenig über die wichtige Handelsstadt. Ihren Reichtum verdankte sie der Salzgewinnung aus Torf und dem Hafen, der an der Handelsroute zwischen dem Norden und Süden lag. Doch mit der ersten „Mandränke“ (einer gigantischen Sturmflut) versank Rungholt 1362 in der Nordsee. Tausende Menschen starben und eine ganze Kultur verschwand im Watt.

Mehr fundierte Erkenntnisse zu erlangen wird durch Meereserosionen und die unsachgemäße Bergung von Fundstücken erschwert. Dies sorgt dafür, dass jeden Tag wichtige Kulturspuren - die letzten Zeugen dieser menschlichen Katastrophe - verschwinden. Die Realität, den Mythos und die neuesten Forschungsergebnisse dieser mittelalterlichen Handelsstadt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen ist Ziel der Ausstellung „Rungholt rätselhaft und widersprüchlich“ im NordseeMuseum Nissenhaus in Husum und des Dokumentarfilms der in diesem Zusammenhang realisiert wird.

 

 

 

 Weitere Informationen zum Film

 

 

 

DVDs können per Mail martina.fluck@yucca-filmproduktion.de oder telefonisch 0160 4392130 bestellt werden.

 

 

 

Link zum Seitenanfang

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------

 

GRUSS AUS HUSUM

 

Von der Republik zur Republik

Husum in der Fotografie zwischen 1920 und 1970

 

In Weiterführung der erfolgreichen Ausstellung „Von Storm zur Republik. Husum in der Fotografie zwischen 1860 und 1920“ präsentiert das NordseeMuseum ab Frühjahr 2015 eine Fortsetzung. Dann stehen eindrucksvolle Fotografien im Mittelpunkt, die Einblicke in die Entwicklung der nordfriesischen Hafenstadt zwischen 1920 und 1970 geben. Mittels historischer Fotografien wird die Präsentation nicht nur Aufschluss über soziale, politische und wirtschaftliche Verhältnisse in Husum geben, sondern auch dazu beitragen, das Fotografenhandwerk und die technischen Entwicklungen der Zeit darzustellen.

 

Als Ergänzung zur Ausstellung wird ein begleitender Museumsfilm in der Kino-Box gezeigt. In lebendigen Animationen werden dabei die Fotografien in bewegte Bilder verwandelt. Zusammen mit einer kunstvoll montierten Collage aus Zeitdokumenten, Zeitungsartikeln und erklärenden Schriften, begibt sich der Film auf eine historische Zeitreise durch die ereignisreichen Jahre zwischen 1920-1970.

 

Die unterschiedlichen Zeitgeister der Weimarer Republik, der Nazidiktatur und der Bundesrepublik werden emotional verstärkt, indem die Zuschauer auch akustisch in die verschiedenen Epochen versetzt werden: zum Beispiel musikalisch vom Swing über deutsche Schlager bis zum Rock ´n´ Roll oder durch die Motorengeräusche der ersten Automobile über den unverwechselbaren Käfermotor bis zum Sound moderner Sportwagen.

So lässt der Film die Epochen lebendig werden, weckt Erinnerungen an schöne sowie schwierige Zeiten und gibt einen spannenden, berührenden Einblick in die Husumer Stadtgeschichte.

 

 Weitere Informationen zum Film

 

 

 

 

Link zum Seitenanfang

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------

 

JOHANNES BRAHMS - KLANGBILDER

 

Die Filmwerkstatt Kiel der FFHSH gewährt einen Zuschuss zur Projektentwicklung von „Johannes Brahms – Klangbilder“.

 

Im Zusammenwirken der Regisseurin Martina Fluck und des Filmkomponisten Felix Raffel soll ein filmisches Konzept für einen abendfüllenden Kino-Dokumentarfilm über den Komponisten und Pianisten Johannes Brahms entwickelt werden, der 1833 im Gängeviertel in Hamburg geboren wird und sich vom Wunderkind, das Klavier spielend das Familieneinkommen aufbessert, zum gefeierten Musiker in Wien entwickelt, wo er 1897 stirbt. Brahms gilt als wortkarger Mensch, der seine wahren Gefühle nur in seiner Musik offenbart. In ihrem Kinodokumentarfilm wird sich die Filmemacherin Martina Fluck deshalb Brahms im Dialog mit dem musikalischen Gesamtkonzept des jungen Filmkomponisten Felix Raffel annähern, um so eine sinnlich erfahrbare Bildsprache zu entwickeln, die Brahms innere- und äußere Welten zum Klingen bringt.

 

Persönliches Statement der Regisseurin Martina Fluck und des Filmkomponisten Felix Raffel:
„Wir haben eine besondere Beziehung zu Johannes Brahms, die nicht zuletzt in unserer gemeinsamen norddeutschen Heimat liegt, in der Felix Raffel aufgewachsen ist und in der ich heute lebe. In vielen von Brahms‘ Werken spürt man eine gewisse norddeutsche Seele, eine Herbheit, die ihn von anderen Komponisten unterscheidet. Der tiefdurchdachte, polyphone Kompositionsstil fasziniert und hat Felix immer wieder Inspirationen für eigene Werke gegeben. Kaum ein Zweiter hat es wie Brahms geschafft, klassisch-formale Strenge und spätromantischen Zeitgeist so treffend zu vereinen und daraus eine völlig neue, zeitlose Kompositionsstilistik zu schaffen. Viele seiner Zeitgenossen kann man im 19. Jahrhundert gut "verorten", auf Brahms trifft das nicht zu, er hat immer auch etwas sehr Zukunftsweisendes und bis heute Aktuelles. Wir lieben Brahms, immer wieder können wir etwas Neues und Inspirierendes in ihm entdecken.

 

 

 

 

 

Link zum Seitenanfang

 

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------

 

DVD (Anwählen für größere Darstellung) DVD (Anwählen für größere Darstellung) Plakat (Anwählen für größere Darstellung) Plakat (Anwählen für größere Darstellung) Plakat (Anwählen für größere Darstellung) Plakat (Anwählen für größere Darstellung) Plakat (Anwählen für größere Darstellung) Plakat (Anwählen für größere Darstellung)
Kinoplakat (Anwählen für größere Darstellung)
Presse (Anwählen für größere Darstellung)Presse (Anwählen für größere Darstellung)
Presse (Anwählen für größere Darstellung)
Presse (Anwählen für größere Darstellung)